<< Keep out of children | Home | Q: What's the difference between EZTV and the iTunes store (Germany)? >>

Projekt-getriebene Forschung

Ein Artikel aus der ZEIT

Dieter Lenzen bricht in der ZEIT eine Lanze für die Freiheit der Forschung, im Gegensatz zur Tretmühle von Projektantrag zu Projektantrag.

Sein Vorschlag, sich an die Logik der projektorientierten Universität »anschmiegt«, um diese in ihrer Logik zu unterlaufen greift meiner Meinung nach jedoch zu kurz, da die Verlangsamung des Tempos, mit dem immer neue Projekte beantragt werden zwar notwendig ist, aber alleine wohl kaum hinreichend sein kann. Zumindest nicht, wenn es Zeit für die nächste Arbeitsvertragsverlängerung ist nach Ende eines Projektes ist.

Vor diesem Hintergrund bin ich gerade mal einfach wieder zufrieden über die aktuelle Situation in Oslo, wo neben längeren Arbeitsverträgen auch (noch...) Projekt-unabhängige Mittel (wenn auch in beschränktem Maße) von der Fakultät zur Verfügung gestellt werden.

Nichtsdestotrotz werden Projekte durch ihren Rahmen wohl auch weiterhin Innovations-Treiber sein, da es manchmal/für manche Forscher notwendig ist, seine Kräfte zu konzentrieren und ein konkretes Problem zu lösen.

Interessanterweise erwähnt der Wikipedia-Artikel zum Autor, das Lenzen als Vertreter einer wirtschaftsorientierten Hochschulpolitik gilt, und diese hat doch wahrscheinlich bei Projekten am meisten zu gewinnen.

Tags : ,



Add a comment Send a TrackBack